Presseerklärung 010 - April 2012 - CDU-Justiz in Schleswig-Holstein

Aus Buskeismus

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis


[bearbeiten] Pressemitteilung - April 2012

Am 20.April 2012 (Freitag) - Termin auf unbestimmt verschoben - findet im Landgericht Lübeck, Am Burgfeld 7, Sitzungssaal 169 ab 09:00 Uhr die Berufungsverhandlung in einer CDU-politisch anrüchigen Strafsache Az. 3 Ns 114/11 gegen Klaus Schädel statt. Es geht um die Berufung gegen das Lübecker Amtsgerichts-Urteil (Az. 67 Cs 711 Js 2718/11 (115/11) ) , mit dem Klaus Schädel zu 50 Tagessätze zu 10 € bzw. Ersatzhaft wegen angeblichen Betrug verurteilt wurde. Der Möbelspediteur Klaus Schädel konnte während eines Krankenhausaufenthaltes (akute Not-OP wg. Gallenkolik - Schädels Gallenblase musste entfernt werden) in der Asklepius-Klinik Bad Oldesloe einen vereinbarten Wohnungsumzug einer Kundin nicht durchführen. Diese Kundin zeigte Schädel wegen "Betrug" an. Die politische CDU-Justiz in Schleswig-Holstein sah offenbar hier eine Chance, den Korruptionskritiker Klaus Schädel strafrechtlich zu verurteilen.

[bearbeiten] Die politische Verfolgung von Klaus Schädel hat Geschichte

Allerdings konnte Klaus Schädel im Februar 2012 mit seinem Kölner Anwalt Eberhard Reinecke am LG Lübeck erfolgreich Angriffe des ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordnneten Carl-Eduard von Bismarck (Friedrichsruh) abwehren.

Ein weiterer Strafbefehl gegen Klaus Schädel nach drei Strafanträgen seitens des Lübecker Landgerichtspräsidenten Dr. Krönert wegen "Beleidigung der Rechtssprechung des Amtsgerichtes Ahrensburg" wurde am 27.03.2012 beim AG Lübeck verhandelt. Das Strafverfahren wird wahrscheinlich eingestellt.

Gegen Harald Dzubilla, der ins CDU-Horn gegen den unabhängigen Bürgermeister-Kandidaten blies, konnte Herr Klaus Schädel und seine Frau fünf einstweilige Verfügungen wegen Schmähung und Beleidigungen sowie andere das Persönlichkeitsrecht verletzende Veröffentlichungen bei Buske erwirken.

[bearbeiten] Interessant für alle politisch Verfolgten

Interessant für alle politisch Verfolgten, die sich für juristische Spitzfindigkeiten der politischen CDU-Justiz in Schleswig-Holstein Heute interessieren.

Mehr Informationen bei Klaus Schädel: info@klaus-schaedel.de

Persönliche Werkzeuge